FAQ Häufig gestellte Fragen

Allgemeines

Was ist der PhotoManager ?

Der PhotoManager PM ist ein OpenSource Programm mit grafischer Oberfläche zur Verwaltung digitaler Fotos. Das Programm ist in Java erstellt. Java Programme sind auf allen Computer-Plattformen ablauffähig, auf der eine Java Runtime Version installiert ist. Somit auch auf Linux, Windows und MacOS.

Es ist nicht einmalig auf der Welt. Es gibt Fotoverwaltungsprogramme wie Sand am Meer, kostenfreie und kostenlose. Jedes Programm hat seine Vor- und Nachteile und kein Programm kann alle Wünsche erfüllen. Und so hat das Programm „PhotoManager“ auch einige Features, die sie in anderen Programmen vergeblich suchen.

Wie kann ich das Programm am besten testen ?

Ganz einfach: Herunterladen, starten und ausprobieren. Es ist Open Source und daher kostenlos.

Vorher sollten Sie aber diese FAQs lesen, zumindest überfliegen. Danach das Programm downloaden, starten und abwarten.

Übrigens hat das Programm eine sehr umfangreiche Online Hilfe. Sie erreichen diese im Programm durch Drücken der F1-Taste.

Fragen zum TLPD

Was ist ein TLPD ?

TLPD steht für Top Level Picture Directory. Es ist das oberste Bilderverzeichnis mit allen seinen Unterverzeichnissen. Alle Bilder in diesen Verzeichnissen werden vom PhotoManager PM verwaltet.

Wann und wie lege ich das TLPD an ?

Wenn Sie das allererste Mal PM starten, werden Sie aufgefordert das TLPD anzugeben. Lesen Sie hier Einstieg in das Programm unter Wahl des obersten Bilderverzeichnisses TLPD.

Darf ich im TLPD Änderungen vornehmen ?

Im TLPD dürfen Sie keine Änderungen vornehmen. Vor allem dürfen Sie nach dem Import keine Bilder verschieben, ändern oder löschen. PM speichert in jedes Verzeichnis, das Bilder enthält, Metadaten. Diese dürfen niemals verändert werden. Einzig und allein können Sie neue Bilder in das TLPD oder in eines der Unterverzeichnisse kopieren. Sie werden dann mit dem nächsten Import importiert.

Sie können auch eigene Dateien, die keine Bilderdateien sind, im TLPD speichern. Das ist jedoch nicht zu empfehlen. Bedenken Sie dabei, dass Sie dann Bilder und Anderes vermischen und bei einer Sicherung u.U. viel zu viel sichern. Alles bleibt dann viel zu unübersichtlich.

Kann ich das TLPD umbenennen oder verschieben ?

Ja, Sie können den Verzeichnisnamen vom TLPD umbenennen. Sie können auch das gesamte TLPD inklusive aller Unterverzeichnisse verschieben.

In jedem Fall müssen Sie in die Konfigurationsdatei den geänderten Verzeichnispfad vom TLPD eingetragen.

Können auf einem Rechner unterschiedliche Bildersammlungen existieren ?

Ja, das ist möglich, es gibt aber einiges zu beachten.
Die TLPD dürfen sich 'nicht überschneiden'. Damit ist gemeint, dass der Pfad eines Bildes nicht gleichzeitig unterschiedlichen TLPDs zugeordnet wird. Am besten trennen Sie die Verzeichnisse, indem Sie immer ein leeres Bilderverzeichnis (TLPD) beim ersten Programmstart angeben.

Außerdem müssen Sie für jedes TLPD eine separate Konfigurationsdatei mit dem entsprechenden TLPD-Pfadnahmen anlegen.

Was muss ich bei einer Sicherung meiner Bildersammlung beachten ?

Sie müssen immer das gesamte TLPD mit allen seinen Unterverzeichnissen und die Konfigurationsdatei sichern.

Wenn Sie beim Zurückladen das TLPD an einen anderen Speicherplatz schreiben, müssen Sie in die Konfigurationsdatei den neuen Pfadnamen des TLPD eintragen.

Fragen zum Import

Warum müssen Bilder importiert werden ?

PM erstellt für jedes Bild Metadaten. Diese werden beim Importieren angelegt. Daher kann PM nur solche Bilder verwalten, die importiert wurden. Ohne Metadaten kann das Programm keine Bilder finden. Das ist auch der Grund, weshalb Sie keine Bilder verschieben oder umbenennen dürfen, da sonst PM die Bilder nicht finden kann.

Wo landen die importierten Bilder ?

Von jedem Bild wird das Aufnahmedatum aus den EXIF Daten ausgelesen. Daraus wird der Pfadname <jahr>/<jahr_monat>/<bild-name> generiert, unter dem das Bild abgelegt wird. Diesen dürfen Sie niemals ändern.

Eigentlich ist es egal, wo die Bilder gespeichert werden. PM merkt sich den Namen in einer Datenbank und weiss daher den genauen Speicherplatz. Es ist vergleichbar mit einem Hochregallager in dem Waren chaotisch gelagert sind und automatisch über Metadaten gefunden werden.

Darf ich den Import unterbrechen ?

Ja, Sie können jeder Zeit den Import mit dem Button Abbrechen unterbrechen. Wenn Sie den Import erneut starten, werden die noch nicht importierten Bilder importiert.

Was mache ich, nachdem die Bilder importiert wurden ?

Sie sollten von allen importierten Bildern Basis-Serien (B-Serien) erstellen. Siehe unten 'Fragen zu den Bilder-Serien'.

Bilder, die noch keiner B-Serie zugeordnet sind, suchen Sie wie folgt:
menü → Suchen → keine B-Serien

Werden bereits einmal importierte Bilder erneut importiert ?

Einmal importierte Bilder werden nicht erneut importiert. Auch wenn sie zwischenzeitlich gelöscht wurden.

Gibt es eine Obergrenze der zu verwaltenden Bilder ?

Es gibt keine Beschränkung und bis jetzt ist auch kein Absturz durch zu viele Bilder gemeldet worden. Die höchste bisher bekannte Bilderanzahl, die mit PM verwaltet wurden, beträgt etwa 22.000.

Durch die Funktion keine doppelten Bilder aufnehmen ist meistens die Bilderanzahl kleiner als vor dem Import angenommen.

Alles über Metadaten

Was sind Metadaten und wo sind sie gespeichert ?

Metadaten für PM sind Daten, Hilfsdaten und Informationen, die zum Suchen, Beschreiben oder ähnliches erforderlich sind. Sie werden beim Import ermittelt und können durch den Benutzer geändert oder ergänzt werden.

Sie werden in XML-Dateien und in einer Datenbank abgespeichert. Die XML Dateien befinden sich im TLPD. Die Datenbank ist die Lucene Datenbank von Apache.

Welche Metadaten gibt es ?

Folgende Metadaten werden in der Datenbank gespeichert:

  • Aufnahmedatum
  • Kategorie
  • Indizes

Im Arbeitsfenster Suchen können Sie im Formular zur Bildersuche Suchbegriffe eingeben. Zeitgleich wird die Bildersuche ausgeführt und die Anzahl der gefundenen Bilder angezeigt. Sie können sie jetzt rechts in der Zwischenablage anzeigen.

Darüber hinaus gibt es weitere Metadaten, die hier jedoch belanglos sind.

Was ist die Kategorie ?

Eine Kategorie ist eine Klassifizierung mit den Werten 1 bis 4. Was die Werte bedeuten, ist einzig und allein Sache des Benutzers. Beim Import wird immer die Kategorie 3 vergeben. Bilder der Kategorie 4 werden „rot durchgestrichen“ markiert. Beim Beenden des Programms wird gefragt, ob sie gelöscht werden sollen.

Eine mögliche Zuordnung ist z.B.:

  • Kategorie 1 → das sind die allerbesten Bilder.
  • Kategorie 2 → diese Bilder sind auch gut, jedoch nicht die allerbesten.
  • Kategorie 3 → alle übrigen.
  • Kategorie 4 → das sind Löschkandidaten, die bei Programmende auf Anfrage gelöscht werden.

Die Kategorie kann mit den Tasten 1 bis 4 geändert werden.

Was sind Indizes ?

Man kann zu jedem Bild beliebig viele Indizes vergeben. Es gibt Index 1 und Index 2.
Beim Suchen werden Index 1 und Index 2 durch und, innerhalb von Index 1 und Index 2 durch oder verknüpft.

Neue Bilder erhalten keine Indizes. Sie werden in den Arbeitsfenstern Bild und Gruppieren verwaltet.

Beispiel:

  • Ein Bild indizieren: Im Arbeitsfenster Bild wird
    • peter marion auto im Index 1 und
    • hamburg hafen im Index 2 eingetragen
  • Dieses Bild suchen: Im Arbeitsfenster Suchen mit den Formulareingaben
    • peter magdalena in Index 1 und
    • hafen in Index 2.
    • gefunden wird das oben indizierte Bild.

Fragen zu Bilder-Serien und zum Fotoalbum

Welche Serien gibt es ?

Es gibt Basis-Serien (B-Serien), erweiterte Serien (X-Serien) und temporäre Serien.

B-Serien: Jedes Bild darf jeweils nur einer B-Serie zugeordnet werden. Alle Bilder sollten B-Serien zugeordnet sein. Das ist nicht zwingend erforderlich, aber dringend zu empfehlen. Sonst gibt es in Ihrer Sammlung Bilder, die nicht erreichbar und nur schwierig auffindbar sind.

X-Serien: Hier darf jedes Bild mehreren X-Serien zugeordnet sein. Es müssen aber nicht alle Bilder X-Serien zugeordnet werden. So kann z.B. ein Urlaubsbild mit einer bestimmten Person der X-Serie „Urlaub in Spanien“ und dasselbe Bild der X-Serie „Urlaubsbekanntschaften“ zugeordnet werden. Im Fotoalbum können Sie dann in der Rubrik „Spanien“ und gleichzeitig in der Rubrik „Freunde“ dieselbe X-Serie 'einhängen'.

Temporäre Serien: Es gibt 4 temporäre Serien, genannt T-, U-, V- und W-Serie. In diese Serien können Sie wahllos Bilder einstellen, die Sie später gezielt weiter verarbeiten wollen. So können Sie z.B. während einer Diashow besonders geglückte Aufnahmen durch drücken der Taste T Bilder der temp. T-Serie zuordnen. Am Ende können Sie sich die T-Serie anzeigen lassen und ggf. weiter verarbeiten. Z.B. eine X-Serie daraus machen, die Bilder exportieren oder drucken.

Erhöht sich der Speicherplatz wenn Serien angelegt werden ?

Nein, der Speicherplatz erhöht sich nicht. Bilder werden nicht kopiert.

Wie kann ich angelegte Serien aufrufen und anzeigen ?

Im Arbeitsfenster Suchen sind rechts unten alle angelegten B- und X-Serien in zwei Bäumen dargestellt. Mit einem Doppelklick auf eine Zeile können Sie sich Serien in einer Diashow ansehen.

Was ist das Fotoalbum ?

Es ist vergleichbar mit einem Fotoalbum in Papierform aus vergangenen Zeiten, in dem Fotos nach Themen und Ereignissen geordnet eingeklebt sind. Sie finden es im linken Bereich vom Arbeitsfenster Suchen. Das Fotoalbum ist 'baumformig' strukturiert.

Auf das Fotoalbum sollten Sie gezielt hinarbeiten, denn es ist der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Fotosammung. Sie strukturieren es nach Ihren Wünschen, tragen beliebig viele Serien ein, rufen Diashows auf … eben wie Sie sich ein Album vorstellen.

Fragen zur Bildbearbeitung

Darf ich importierte Bilder verändern, verschieben oder löschen ?

Nein, einmal importierte Bilder dürfen Sie im TLPD nicht mehr direkt verschieben, bearbeiten oder löschen.

Bearbeiten dürfen Sie Bilder nur mit einem externen Bildbearbeitungsprogramm Ihrer Wahl. Das Bearbeitungsprogramm wird zusammen mit dem Bild aufgerufen, Sie können es bearbeiten und müssen es an den selben Speicherplatz zurückschreiben. Alles weitere (kopieren, sichern …) veranlasst PM. Das importierte Originalbild bleibt dabei immer unverändert erhalten.

Gelöscht werden sie mit der Löschfunktion im Arbeitsfenster „Löschen“.

Welche Veränderungen an den importierten Bildern kann ich mit PM vornehmen ?

Sie dürfen direkt keine Veränderungen vornehmen, sondern nur indirekt durch den PhotoManager.

Dabei wird unterschieden zwischen internen und externen Änderungen:.

Interne Änderungen: Bilder können ausgeschnitten, gedreht und gespiegelt werden. Dabei benötigt das veränderte Bild keinen zusätzlichen Speicherplatz. Die Informationen werden als Metadaten gespeichert und beim Aufruf des Bildes (Thumbaildarstellung, Diashow …) ausgeführt.

Externe Änderungen erfolgen mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie z.B. gimp, das von PM aufgerufen wird. Das veränderte Bild wird von PM abgespeichert und verwaltet und darf nicht ohne Mitwirkung von PM erneut geändert werden. Dabei bleibt das Originalbild aus Sicherheitsgründen immer unverändert erhalten. Ein Bild kann mehrfach geändert werden; alle geänderten Exemplare werden gespeichert, wobei sich der Speicherplatz erhöht.

Wie kann ich Bilder löschen ?

Es gibt im Programm nur eine Stelle, an dem Bilder physikalisch gelöscht werden: Im Arbeitsfenster Löschen.

Sie können Bilder zum Löschen markieren indem Sie die Kategorie auf 4 setzen. Das Bild wird dann rot durchgestrichen. Wenn Sie PM beenden wird geprüft, ob Bilder der Kategorie 4 vorhanden sind. Wenn ja werden Sie gefragt, ob sie gelöscht werden sollen.

Fragen zur Server- und Einzelplatzversion

Was ist der Unterschied zwischen Client/Server- und Einzelplatzversion ?

Beim Modus Einzelplatzversion befinden sich die Bilder auf Ihrem persönlichen Rechner. Kein Fremder hat Zugriff darauf. Sie sind für die Sicherung selber verantwortlich.

Beim Modus Client/Server Version befindet sich die gesamte Bildersammlung auf einem entlegenen Server ohne grafischer Oberfläche. Nun können Sie von jedem Rechner (Client) auf die entfernte Bildersammlung zugreifen. Sie können dabei alle Funktionen ausführen wie bei einer Einzelplatzversion mit einer Einschränkung: Es hat immer nur ein Client Schreibzugriff, alle anderen können nur lesen.

Wie installiere ich eine Client/Server-Version ?

Es gibt zum Downloaden nur eine Programmversion. Sie läuft sowohl als Client als auch als Server, jedoch mit unterschiedlichen Startparametern.

Weitere Informationen siehe Installationsanleitung.

Kann ich aus einer Einzelplatzversion eine Serverversion erstellen ?

Ja, Sie können jeder Zeit aus einer Einzelplatzversion eine Serverversion machen und umgekehrt.

Sie brauchen nur das gesamte TLPD mit allen Unterverzeichnissen auf einen Server kopieren und PM als Serverversion starten.

Wie funktioniert die Netzwerkverbindung bei einer Client/Server-Version ?

Die Verbindung vom Client zum Server erfolgt über TCP/IP. Der Server muss sich demnach nicht in einem lokalen Netz befinden.

Zur Zeit ist die Bildübertragung nicht sehr performant. Wir arbeiten daran. Sie sollten mit dabei sein und uns unterstützen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information